Freitag, 10. Februar 2017

Blumenfreitag-Tulpen und Hyazinthen

Hallo zum Friday-Flowerday,

heute gibt es keine neuen Blumen bei mir.

Ich musste nämlich eine Rettungsaktion starten.
Den  Hyazinthen im Topf geht es so gut bei mir, dass sie mittlerweile haltlos sind.


Ich habe deshalb jeweils die Hauptblüte entfernt, so dass die zweite Blüte wieder aufrecht stehen kann.

Bei der weißen habe ich sogar noch eine dritte Blüte entdeckt. Wie toll!



Die Töpfe wandern nun zurück aufs Fensterbrett, sie waren nur zum fotografieren hier.

Meine gelben Tulpen von voriger Woche stehen alle noch, auch die im Reagenzglas.



Die abgeschnittenen Hyazinthen haben sich nun dazu gesellt.

Mein Weihnachtskaktus blüht mittlerweile wunderschön. Er ist der Ableger einer über 50 Jahre alten Mutterpflanze, die diesen Winter leider nicht blüht. Vielleicht nächstes Jahr wieder.



Eine Etage tiefer im Regal stehen noch so einige Glasgefäße, die auch mal wieder auf eine Verwendung warten. Auch ich habe (vermutlich) viel zu viel Zeug ...


Nun wünsche ich euch ein schönes blumiges Wochenende.
Liebe Grüße! Buntes Bastelschaf

Ach, beinahe hätte ich es vergessen.
Am Wochenende habe ich am Computer Neuland betreten und erste Collagen erstellt.
Die Bilder sind aus meinen Posts vom Januar.



Kommentare:

  1. Toll, dass die Hyazinthen manchmal mehrmals blühen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Toll deine Hyazinthen.
    Und dein Äste gefallen mir auch total gut.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. Halt- und halterlos. :-))

    Habe ich auch schon so gemacht und ich frage mich, wie bei der Amarylis auch, dass so wunderschöne Blüten so einen schwachen Stiel haben. Über die Gründe konnte ich noch nichts in Erfahrung bringen.

    Schön, dass du sie retten konntest und sie nunmehr halt haben.

    Die Tulpe mit den Ästen gefällt mir auch gut.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Am besten ist es, man stellt die Hyazinthen gleich in ein hohes Glasgefäß, damit sie nicht umkippen können. Die Blüte ist einfach zu schwer, im Garten auch. Wenn ich Hyazinthen kaufe, achte ich immer darauf, dass noch eine zweite Blüte kommt. Eine dritte habe ich noch nicht gehabt. Aber toll!
    Auch ich habe nicht genug Zeit, die unendlichen Möglichkeiten im Computer und den diversen Programmen auszuprobieren. Aber ich freue mich wie ein Kind, wenn ich etwas Neues dazu gelernt habe.
    Danke für Deinen Besuch bei mir.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Am besten ist es, man stellt die Hyazinthen in ein hohes Glasgefäß, damit sie nicht umkippen können. Die Blüten sind einfach zu schwer, im Garten auch. Zwei Blüten aus einer Zwiebel habe ich schon oft gehabt, aber drei noch nicht. Toll ist das!
    Auch ich freue mich wie ein kleines Kind, wenn ich computermäßig etwas Neues dazu gelernt habe. Leider hat man nicht genug Zeit, die unendlichen Möglichkeiten auszuschöpfen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Doppelt hält besser! Ich dachte, die Veröffentlichung hätte nicht funktioniert, und habe einen zweiten Versuch gestartet. Sorry!
    LG Edith

    AntwortenLöschen